Wen man nicht so alles trifft…

Ich hüpfe ja öfters in Fotogräben umher… und manchmal überrascht mich nicht nur die Musik.

Das war eine Veranstaltung in der Garage, die sich „Metal Carnival“ nannte und recht lustig war. Als eine der – mir völlig unbekannten – Vorbands war Nocturnal Opera (mittlerweile haben die sich leider aufgelöst) dabei. Wie immer: vor der Band in den Graben, Licht geht aus, Bühnenlicht geht an und das Fotografenpack im Graben tut seine Arbeit.

Nach den ersten paar Takten kamen mir die Gestalten auf der Bühne doch recht bekannt vor. Da den Basser mit der bösen Bemalung, den kannte ich und das Mädel an der Fiedel auch. Die Welt ist ein verdammtes Dorf und das Saarland gleich drei Mal. Lena macht sich doch im Bühnenoutfit recht gut, oder?

An dem Abend habe ich auch Powerwolf zum ersten mal gesehen und musste mir gleich deren aktuelle CD mitnehmen – für Fans des etwas bombastischeren Metal eine echte Empfehlung!

Ach ja – für die, die es verstehen: an dem Bild wurde nicht herumgephotoshoppt.

One thought on “Wen man nicht so alles trifft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 13 + 10 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)