Verständnislos und international

Ich erzählte bereits über die angenehmen Überraschungen, die ich mit mir unbekannten Künstlern erlebt habe; dann darf ich auch von den… Enttäuschungen erzählen.

Der kulturbegeisterte Leser hat auf dem Foto bestimmt schon Chick Corea, den „größten lebenden Jazz Pianisten“ erkannt. Nein? Ich hätte ihn auch nicht erkannt, denn bis sich Herr Corea an den Flügel setzte, war er mir völlig unbekannt.

Fangen wir aber am Anfang an. Die Stadt Saarbrücken tut viel für ihren internationalen Ruf und die Kultur. Dazu gehören auch die Musikfestspiele, die international renommierte Künstler eingeladen werden. SAARSTAR.NET kooperiert mit den Musikfestspielen und so hatte ich das Vergnügen, mich ein wenig mit Jazz auseinander setzen zu dürfen.

Also ging ich denn um Fotos von Chick Corea zu machen. Das Konzert fand in einem Saal des Herzklinikums Völklingen statt. Das Publikum war… anders als ich es gewohnt bin, nennen wir es statusbewusst. Die anwesenden Kollegen auch. Es gab abgezählte Sitzplätze.

Mit einer halben Stunde Verspätung begann dieses musikalische Großereignis, nicht ohne dass wir Fotografen von mehreren wichtigen Leuten darauf hingewiesen wurden, dass wir drei Stücke Zeit hätten, unsere Arbeit zu tun und dann unauffällig den Saal zu verlassen hätten.

Wie gesagt, es ging los. Und kurz nach den ersten Klängen unterbrach der Künstler seine Darbietung um darum zu bitten, dass die Presse doch nur in den lauten Momenten seiner Kunst fotografieren möge, dieses unerträglich laute Geräusch der Kameras störe doch den Kunstgenuss.

Ich gebe gerne zu, dass ich mit Jazz nur in Verbindung mit Fahrstühlen und einer bestimmten Art Bars etwas anfangen kann und dass ich die Musik von Herrn Corea schlichtweg nicht verstehe… es ist aber doch nachvollziehbar, dass solcherart Ansagen mich nicht dazu bringen, mich näher mit diese Genre zu beschäftigen, oder?

Ein kleines erfreuliches Nachspiel gab es dann doch: eine sehr nette, junge Kollegin vom Luxemburger Wort brauchte für ihren Artikel über das Konzert ein Foto – so bin ich zum ersten Mal in der internationalen Presse veröffentlicht worden.

One thought on “Verständnislos und international

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 4 + 12 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)