Schlagwort: rant

Verschenkte Bilder: der Wert der Arbeit

Verschenkte Bilder: der Wert der Arbeit

Im vorausgegangenen Artikel sprach ich von Angeboten, die Veranstalter (und auch hier gilt: denkt Euch „Bands und/oder deren Management dazu!) glücklich machen und davon, dass man durchaus seine eigene Arbeit anbieten – sprich: Fotos „verschenken“ – kann. Gerade für einen Neuling ist das eine gute Methode, sich einen Namen zu erarbeiten… oder sich ganz schnell sehr unbeliebt zu machen.

 

Zahlen fürs Fotografieren?

Zahlen fürs Fotografieren?

Eine kleine Diskussion im Kollegenkreis bringt mich dazu, diesen Artikel einzuschieben. Sprechen wir darüber, mit welchem Selbstverständnis man an die Arbeit im Fotograben herangehen kann/soll/muss. Die …