Danach…

Nach getaner Arbeit… nur ich muss noch mit der Kamera herumfuchteln.

Das war ein schöner, sonniger Herbsttag, den wir uns ausgesucht hatten, um mit Lisa an den Weiher und die alte Eisenbahnstrecke zu gehen (wahrscheinlich werde ich hier auch noch ein paar von den Ergebnissen zeigen). Und es war ein relativ langes Shooting. Drei Stunden sind wir durch die Gegend gezogen.

Es ist schon recht lustig, was zwei Fotografen, ein Model und jede Menge sonstiges Spielzeug an neugierigen Blicken ernten. Und was Leute sagen, wenn sie glauben, dass man sie nicht hört. Unbezahlbar ist aber der Gesichtsausdruck, den man zu sehen bekommt, wenn man besonders neugierigen oder nervigen Menschen die Kamera hinhält und sie zum Mitspielen auffordert.

Auf jeden Fall endete das Shooting an der Ostertalbahn. Dieses Bild war tatsächlich das letzte Foto auf meiner Speicherkarte, das letzte des Shootings und zeigt ein etwas müdes, aber durchaus zufriedenes Model und Tobias – den zweiten Fotografen dieses Shootings – nach getaner Arbeit.

Mir gefällt die etwas kühle Farbstimmung – ja, ich bin zufrieden mit mir (und nein, das Objektiv verzerrt nicht, die Schienen sehen wirklich so aus!). Immer wieder begeistert bin ich vom Rauschverhalten meiner Lieblingskamera – was waren das noch Zeiten, als man über Filmkorn bei ISO 800 nicht geredet, sondern es als gottgegeben hingenommen hat!

One thought on “Danach…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 15 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)