Jasmin

Spontane Aufträge sind was Tolles. Eines Abends klingelte das Telefon, ein mir damals noch völlig unbekannter Mensch – Martin, der Bassist (ich habe irgendwie immer mit Bassern zu tun) bat mich, am nächsten Tag nach Neuwied zu fahren und für From Da Soul Fotos zu machen. Ein netter Kollege hatte mich weiter empfohlen, weil er zu den Termin kurzfristig absagen musste.

Also auf nach Neuwied!

Die Band spielte einen Gig auf dem Stadtfest und es war gar nicht so einfach, sie zu finden. Neuwied ist überraschend groß und das Stadtfest sehr gut besucht. Wenn man dann auch nicht genau weiss, wo man hin muss, ähnelt die Suche einer Expedition ins Unbekannte, obwohl man ja meinen könnte, dass so eine Bühne sich schwerlich verstecken kann…

Letztendlich habe ich dann doch die Band gefunden. Der erste Eindruck ist ja der wichtigste – und der erste Eindruck war ein Bier, das man mir in die Hand drückte. Die Band machte gerade Pause und ich fand mich sofort im Backstage-Container wieder. Sehr sympathisch.

Wenn etwas so anfängt, kann es nur gut werden. Wenn From Da Soul hier in der Gegend unterwegs ist, versuche ich dabei zu sein. Für den musikinteressierten Leser: Geliefert wird bluesig/soulig/funkige Covermusik auf höchstem Niveau. Eine echte Empfehlung!

Abgebildet ist die zauberhafte Jasmin. Mittlerweile schraubt sie (auch) heftig an einer Solokarriere und ich finde, ihr Debütalbum kann sich echt hören lassen. Gut, ich gebe zu, es ist kein Metal, im Gegenteil, aber ich hatte beim Zuhören Spaß. Klickt einfach mal rein.

One thought on “Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 6 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)