Glasbruch

Das Glas kam genau so aus der Spülmaschine. Und bevor es weggeworfen wurde musste ich es einfach fotografieren!

Um das richtig zu machen, musste das Glas erst mal poliert werden und dann haben wir auch noch ein wenig mit dem Licht experimentieren und eine attraktive Position finden müssen, um den Hintergrund so zu haben, wie ich mir das vorgestellt habe.

Kurz: aus einer spontanen Idee wurde ein klein wenig Wissenschaft. Mitten in den Aufräumarbeiten nach dem Abschlussball haben die Thekencrew und ich 15 Minuten damit zugebracht, ein kaputtes Glas so herzurichten, dass dieses Foto dabei raus kam. Danke, Leute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 11 + 7 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)