Feuerschwanz

Irgendwie kommen diesen Monat verdammt viele gute neue Alben raus. Auch unsere Freunde von Feuerschwanz haben mit „Wunsch ist Wunsch“ am Freitag einen neuen Silberling veröffentlicht. Das nehme ich einfach zum Anlass dieses Foto aus dem Archiv zu kramen und – einmal mehr – eine Musikempfehlung abzugeben.

OK, weil das hier dann doch ein Fotoblog ist, vielleicht erst mal ein paar Worte zu dem Foto. 2009 spielten Feuerschwanz auf einem meiner Lieblingsfestivals (ja, Ihr ahnt es, das Veldensteiner Festival) und ich hatte das große Vergnügen, im Fotograben arbeiten zu dürfen. Die Show, die des Hauptmanns geiler Haufen auf der Bühne abzieht, macht es echt schwer, nach dem dritten Lied schon wieder das Werkzeug einpacken zu müssen! Die Miezen haben sicherlich einen großen Anteil daran. (Notiz an mich selbst: Miezenbilder raussuchen!)

Ich habe den Eindruck, dass die Jungs und Mädels während „unserer“ drei Lieder ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit uns Fotografen widmen, auf dass wir alle tolle Bilder bekommen (oder die sind einfach nur gut, was auch sein kann) – danke dafür!

2009 auf dem Veldensteiner Festival standen Feuerschwanz noch recht weit unten auf dem Plakat und waren entsprechend früh dran, so dass ich Tageslicht hatte – etwas womit ich nun wirklich nicht gut umgehen kann. Wer auch immer auf diese seltsame Idee mit diesem komischen Licht gekommen ist, das sich nicht ordentlich positionieren lässt, die Sache mit dem Stimmungslicht auf der Bühne recht schwierig und überhaupt eigentlich nur das macht, was es will, hat definitiv nicht an uns Fotografen gedacht. Ich war ständig damit beschäftigt, die Einstellungen den wechselnden Lichtverhältnissen anzupassen. Als Prinz Hodenherz dann aber so praktisch unter dem Bandlogo posierte, hatte ich die Sache im Griff und dieses Bild in der Kamera – geht doch!

OK, Werbung für die CD – ich habe immer noch Angstzustände von der Ansage, die eine gewisse Mieze anlässlich des letzten Albums gemacht hat…

Für diejenigen kulturbegeisterten Leser, die Feuerschwanz noch nicht kennen: Das, was der Haufen da an Musik produziert, nennen sie selbstbewusst Mittelaltercomedy; intelligente, manchmal auch derbe Texte kombiniert mit etwas, was entfernt an mittelalterliche Instrumente und Melodien erinnert. Hörenswert!

Dadurch, dass Feuerschwanz sich und das ganze Mittelalter Genre nicht sonderlich erst nimmt, hebt sich die Musik – trotz (oder gerade wegen) Dudelsack und Schlagwerk aufs Angenehmste von allem Anderen ab, was da sonst noch irgendwie unter der Überschrift Mittelalter läuft. Das mag den Hardcore-Reenactern nicht gefallen, ich aber finde diese Kombination sehr hörenswert!

„Wunsch ist Wunsch“ heisst also der neue Silberling – Feuerschwanz bleibt sich selbst treu, man erkennt beim ersten Lied (und auch schon beim gesprochenen Intro), dass da eine CD von Feuerschwanz im Player rotiert. (Wobei stiltreu hier durchaus positiv gemeint ist und nicht mit AC/DCesker Langweile zu verwechseln ist!) Es gibt – wie immer – genug zum mitgröhlen, partytaugliche gute-Laune-Musik und überhaupt genau die Musik, die man laut aufdrehen will, um einfach mal das Hirn frei zu blasen.

Hört einfach mal rein! (iTunes-Link, Amazon-Link)

Anspieltipps: Wir Lieben Dudelsack, Latte und Symposium

…und wie immer: wenn Feuerschwanz bei Euch in der Nähe sind – geht unbedingt hin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 4 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)